Schwerin-aktiv powered by grouprise braucht deine Unterstützung! Spende einmalig an Sense.Lab e.V. oder regelmäßig via Liberapay.
27 Gruppen / 61 Gestalten / 295 Beiträge
Beitrag
Artikel

Mehr Teilautos für Schwerin

Gute Nachrichten für alle, die sich manchmal fragen, warum sie ein eigenes Auto finanzieren, dass die meiste Zeit sinnlos herumsteht.

Für diejenigen, die ohne eigenes Auto in der Landeshauptstadt Schwerin leben, aber manchmal doch ein Auto brauchen, gab es bisher nur wenige Möglichkeiten kurz mal schnell ein Auto zu leihen ( #Carsharing ). Wenn nicht gerade Freunde oder Bekannte aushelfen können, was aber auch versicherungstechnisch abgestimmt sein muss, so gab es lange Zeit nur die Flinkster-Fahrzeuge am Hauptbahnhof. Zurzeit steht da meist ein Pool aus drei Kompakt Kombi zur Verfügung. Da ist man aktuell mit einem Zeitpreis von 6 € pro Stunde (am Tag) oder 60 € pro Tag (39 € ab 2. Tag) und einer Kilometerpauschale von 0,26 €/km dabei (damit sind die Kraftstoffkosten abgedeckt).

Seit 2018 teilt die Firma naturwind in der #Schelfstadt zwei Autos aus ihrem Fuhrpark mit den Anwohnern. Nach einer Anmeldung erfolgt die Buchung vergleichbar wie bei Flinkster, online am PC oder über eine App (für Android und Apple). Im Gegensatz zum Schweriner Flinkster-Angebot, stehen in der Schelfstadt aber keine Benziner, sondern ein Erdgas- und ein Elektro-Auto zur Verfügung. Das Vergnügen hat einen Zeitpreis von 8,50 € pro Stunde oder 39 € pro Tag (es gibt noch mehr Tarifoptionen) und eine Kilometerpauschale von 0,065 €/km für den Kraftstoff bzw. 0,15 € für das Elektroauto (erste 100 km frei).

Nun gibt es ab Januar 2021 einen neuen Carsharing-Standort von naturwind am Technologie- und Gewerbezentrum (TGZ) in der Gartenstadt. Vorerst wird zwar nur ein kleiner Benziner zur Verfügung stehen, aber bei entsprechender Nachfrage soll die Flotte erweitert werden und idealerweise ab 2022 auch ein Elektrischer dazukommen. Als Aktionsangebot zum Start des neuen Standorts entfällt für die Einwohner der #Gartenstadt und die Unternehmen des TGZ die einmalige Anmeldegebühr von 25 € bis zum 28.02.2021.

Neben dieser erfreulichen Entwicklung beschäftigt sich auch die Stadtverwaltung mit einer möglichen Ausweitung des Carsharing-Angebots in Schwerin. Dies soll im Rahmen des sich in Arbeit befindlichen Elektromobilitätskonzeptes erfolgen. Als zweite Säule wird dabei erörtert, ob die frei verfügbaren Fuhrparkfahrzeuge der Stadtverwaltung am Nachmittag und an den Wochenenden für die Bürger zur Verfügung gestellt werden können. Ein entsprechender Workshop ist für das Frühjahr 2021 vorgesehen.

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @la21 per E-Mail informiert zu werden