50 Gruppen / 1507 Gestalten / 7724 Beiträge
Schweriner Friedensbündnis

Schweriner Friedensbündnis

Kurzbeschreibung
Wer heute von Frieden redet, darf über Kriege nicht schweigen! Wir sind offen für alle, die mit uns gemeinsam für Frieden, soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte eintreten wollen.
Schlagworte
#Menschenrechte #Gerechtigkeit #Ostermarsch #Frieden
Anschrift

Schmidt
Robert-Blum- Str. 2
19055 Schwerin
Kontakt: kuh.schmidt@freenet.de

Website
schweriner-friedensbuendnis.de
Gründung
2017 gegründet
Anzahl Mitglieder
3 Mitglieder · Beitreten
63 Abonnentinnen · Abonnieren
URL auf Schwerin-aktiv
schwerin-aktiv.org/friedensbuendnis

Intro

Beiträge
  1. Veranstaltung
    Mittwoch 08 Mai

    Tag der Befreiung 8.5.2024


    Wir unterstützen die Veranstaltung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
    Bund der Antifaschisten Mecklenburg-Vorpommern e.V., Gruppe Westmecklenburg-Schwerin zum Gedenken aus Anlass des Jahrestages der Befreiung vom Faschismus und
    der Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Europa.
    Mittwoch, dem 08.05.2024 um 17.00 Uhr, auf den Ehrenfriedhof am Platz der OdF
    Flyer

    Wir …

  2. Veranstaltung
    Sonntag 05 Mai

    Für zivile Häfen - Die Ostsee soll ein Meer des Friedens sein

    Als Mitglied des Friedensbündniss Norddeutschland rufen wir auf zur Teilnahme an einer Kundgebung in Rostock dieses Bündnisses und aller anderen Friedensbewegten Norddeutschlands. Wir protestieren gegen die Verladeaktion im Rostocker Hafen für das äußerst gefährliche NATO-Manöver an der russischen Grenze.
    Bitte wegen Angeboten und Suche für MItfahrten per E-Mail mit Telefon-Nr. …

  3. Veranstaltung
    Donnerstag 01 September

    Weltfriedenstag am 1.9.2022


    Am 1.September, dem Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf Polen, wurde seit Ende der 40er Jahre des vorigen Jahrhunderts der Weltfriedenstag in der DDR bzw. der Antikriegstag in der BRD begangen. Wir setzen im geeinten Deutschland diese Tradition fort.

    Der Weltfriedenstag steht in diesem Jahr besonders im Zeichen des Angriffskrieges Russlands …

  4. Veranstaltung
    Mittwoch 03 August

    Hiroshimatag- Wir erinnern an die Opfer der amerikanischen Atomwaffenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki , wir fordern der Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag


    Am 6. und 9. August 1945 wurden durch die USA Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki
    abgeworfen. Innerhalb kürzester Zeit verdampften und verbrannten Zehntausende Menschen.
    In den folgenden Jahrzehnten wurden unzählige Menschen Opfer dieses Infernos sowie der Folgen der mehr als 2.000 Atomtests in Afrika, Asien, Australien, Nordamerika und dem pazifischen …

  5. Veranstaltung
    Samstag 16 April

    Ostermarsch 2022

    „Gemeinsam für den Frieden“.

    Wir demonstrieren für:

    • die Beendigung aller Kriege und Respektierung des UN-Gewaltverzichtgebotes durch alle Länder. Für die friedliche Klärung von politischen Differenzen durch Diplomatie und Interessenausgleich ohne Durchsetzung der Macht des Stärkeren.

    • den Neuaufbau einer europäischen Sicherheitsarchitektur unter Beachtung der Sicherheitsinteressen aller Länder Europas einschließlich Russlands, der …

  6. Veranstaltung
    Mittwoch 23 Februar

    Mahnwache Kein Krieg gegen den Donbass und gegen Russland! Schluss mit der Dämonisierung Russlands!

    Das Schweriner Friedensbündnis und die Ortsgruppe der Sammlungsbewegung Aufstehen führen eine Mahnwache angesichts der drohenden Kriegsgefahr im Donbass und zwischen der Ukraine, unter Beteiligung der Nato, und Russland durch.
    Wir fordern eine Deeskalation auf allen Seiten, die Respektierung gegenseitiger Sicherheitsinteressen und Diplomatie statt Eskalation durch Drohungen.
    Wir informieren über Hintergründe …

  7. Veranstaltung
    Mittwoch 19 Januar

    Mahnwache für Beitritt zum Atomwaffenverbot


    Wir rufen auf zu einer gemeinsamen Mahnwache mit der Ortsgruppe Aufstehen Schwerin.

    Im Juli 2017 haben 122 Staaten den UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beschlossen.
    Der Vertrag trat am 22.1.2021, also vor einem Jahr mit der Ratifizierung durch 51 Staaten in Kraft.

    Deutschland zählt neben den Atomwaffenstaaten und den Staaten …